Bangkok

Mein Flug von Dubai nach Bangkok

Um es ganz zu Anfang einfach mal rauszuhauen: Ich habs verkackt. 😀 Den Flug von Dubai nach Bangkok habe ich voll verkackt. 
Hier muss ich etwas ausholen. Ich habe es aus Ägypten heraus auf Anhieb und im Grunde ausversehen richtig gemacht ein Weiterflugticket aus Dubai wieder raus zu buchen. Denn am Flughafen in Kairo musste ich mein Ausreiseticket vorzeigen. Naja die Einreise nach Dubai hat auch wunderbar geklappt und ich habe ein paar nette Tage in Dubai gehabt. Ein Tag bevor mein Flieger in Richtung Bangkok ging, habe ich mich aber erst nach dem VISA fĂŒr Indien schlau gemacht. Denn mein Flug ging von Dubai nach Indien und dann von Indien nach Bangkok. Weil ich hier dann auch noch blöderweise zwei verschiedene Fluggesellschaften genutzt habe, hĂ€tte ich mein GepĂ€ck in Indien neu einchecken mĂŒssen. Das hat zur Folge, dass man fĂŒr Indien ein Transit-Visum benötigt. GrundsĂ€tzlich auch nicht schwierig dieses zu bekommen, wenn man noch ein paar Tage hat, die ja nun fehlten.
Mir blieb hier dann keine andere Wahl, als die FlĂŒge zu vergessen und ein neues zu kaufen, dieses Mal non-stop. 
Dies war dann auch mein bisher lĂ€ngster Flug und grĂ¶ĂŸter Zeitzonensprung von UTC +4 auf UTC +7.

Flug Dubai Bangkok FlyDubai

Ankunft Bangkok

Ich muss sagen, dass ich es in Bangkok so richtig drauf angelegt habe ohne irgendetwas anzukommen. Ich hatte kein Plan wo ich schlafen sollte und ich hatte keine Idee, wie ich vom Flughafen in die Stadt komme. 
Der Flug landete um ca. 1:30 Uhr Ortszeit und ich habe dann recht schnell gesehen, dass es eine Metro vom Flughafen in die Innenstadt gibt. Nachts fĂ€hrt die nur nicht mehr. Ich habe mir darĂŒber erstmal keine Gedanken gemacht und habe mir eine lokale SIM Karte gekauft mit Internet. Zweitens habe ich mir Cash aus dem Automaten gezogen.
Nach einer Weile Orientierung habe ich dann zwei andere Backpacker gesehen, die ich einfach mal angequatscht habe und gefragt habe, wo die hinwollen und ob wir uns nicht ein Taxi teilen wollen. Nun war ich auch nicht mehr alleine und hatte zwei weitere WeggefĂ€hrte. Die beiden waren aus Tschechien und wollten einfach innerhalb von einem Monat viel von Thailand sehen. Hotel hatten die beiden natĂŒrlich gebucht. Meine Idee war hier einfach, dass ich im selben Hotel einchecke wie die beiden, vorausgesetzt die haben noch ein freies Zimmer. Wir haben uns dann ein Taxi organisiert und sind zur entsprechenden Adresse von deren Hotel. Der Moment als ich an die "Frischluft" kam habe ich mir die Frage gestellt: "Ist die Luft nur hier bei den Taxis bei halbgeschlossenem Bereich so schlecht bzw so dick oder ist das hier ĂŒberall so?" Naja eine Weile spĂ€ter habe ich gemerkt, dass die Luft ĂŒberall so ist. Von der Temperatur her war es gar kein Unterschied bzw. nur sehr gering gegenĂŒber Dubai, aber die Luft hatte eine viel höhere Luftfeuchtigkeit, was einem das GefĂŒhl gibt, dass es noch viel wĂ€rmer sei.
Es kam wie es kommen musste. Das Hotel hatte keine weiteren Zimmer frei. Dies hat mich jetzt aber nicht geschockt, immerhin war ich schonmal in der Stadt und kann mir gemĂŒtlich eine Unterkunft suchen. Google Maps angeschmissen und zur nĂ€chsten Möglichkeit gewandert. Ging dann tatsĂ€chlich auch sehr schnell, dass ich da was gefunden habe. Ich hatte mich dann noch mit den beiden Tschechen auf ein Bier verabredet, worauf wir uns dann nach dem Check-In stĂŒrzen wollten.

Wir sind dann tatsĂ€chlich auch nochmal mitten in der Nacht los, um ein Bier aufzutreiben. Wir habens nicht geschafft. 😀 Erstmal machen die Bars oder Bierschankbuden spĂ€testens so um 1 oder 2 Uhr zu und die 24h 7-eleven SupermĂ€rkte dĂŒrfen nach 0 Uhr kein Bier mehr verkaufen. So sind wir dann mit alkoholfreien GetrĂ€nken durch die Geisterstadt Bangkok gelaufen.

Bangkok Night Walk
Bangkok Night Walk

Next Days Bangkok

Den ersten richtigen Tag in Bangkok habe ich mir allerdings erstmal zur Seite genommen und dafĂŒr genutzt mich zu organisieren und mich wieder richtig aufzustellen. Bankkonten checken und nĂ€chsten FlĂŒge buchen bzw. ebenfalls abchecken. Ich hatte mir selbst auch noch nicht die Frage beantwortet, wie lange ich in welchem Land in SĂŒdostasien/Australien/Neuseeland bleiben wollte.
Den Tag drauf habe ich dann zum Entdecken der Stadt nutzen können. Hier bin ich einfach mal quer durch Bangkok gelaufen und habe mir verschiedene Tempel und Chinatown angucken können. Die berĂŒhmten Ladyboys habe ich bis dahin noch nicht erkennen können bzw. sind sie mir noch nicht aufgefallen. Ist wohl auch der Trick dabei. 😀 
Wenn man so den ganzen Tag durch die Gegend lĂ€uft kriegt man irgendwann auch Hunger. Ich habe mir dann ein geeignetes Lokal gesucht und hab mir was bestellt. Ich wollte Kokosnuss trinken und hatte eigentlich diese klassische Kokosnuss im Kopf an die man halt als erstes direkt denkt. Was habe ich bekommen? Eine andere Sorte, die ich noch nicht kannte, aber bei der Gelegenheit dann mal probiert habe. War gar nicht mal so schlecht. 🙂

Sonst kann ich nicht besonders viel von Bangkok berichten. Eigentlich war es auch im Vornherein auch nicht geplant nach Bangkok zu kommen sondern direkt nach Chiang Mai. War so auch ganz in Ordnung und ich melde mich dann aus mit einem Chiang Mai Beitrag wieder. 😉


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*